April 1, 2021

Erste Demenz Symptome treten auf - oder ist es nur Vergesslichkeit?


Diese Frage stellen sich die Angehörigen anfangs immer. Erst sind es nur Kleinigkeiten, die auffallen, dann werden es plötzlich schon ungewohnte größere Schwächen, die eine echte Beeinträchtigung im täglichen Leben darstellen. 



Kostenloses E-Book


Demenzbetreuung Zuhause

Tipps für Angehörige von

Menschen mit Demenz

* = Pflichtfeld

Wir versenden kein Spam und achten 100% auf die Datenschutzrichtlinien!

Auf direktes Fragen reagiert der Partner meist nicht oder nur unwirsch.

Natürlich will sich niemand eingestehen, dass da irgendetwas nicht stimmt.


Weder der, dem gerade diese Entwicklung widerfährt, noch dessen Angehöriger. Das Thema Demenz wird ersteinmal ausgeklammert, die Demenz-Symptome ignoriert.


Es kann nicht sein, was nicht sein darf.


Man will es einfach nicht wahrhaben. Denn eine Demenz im Alter entwickelt sich meistens langsam.


Wie erkennt man Demenz im Anfangsstadium?


Am Anfang fallen die Betreffenden z.B. auf, weil sie immer öfter unaufmerksam sind. Sie stellen häufig die gleichen Fragen oder finden im Gespräch nicht sofort die richtigen Worte. 


Sie verlegen Gegenstände oder können zu bekannten Gesichtern nicht die Namen zuordnen. Ihr Urteilsvermögen ist eingeschränkt, so ziehen sie im kalten Winter z.B. leichte Sommersachen an.


Auch das soziale Verhalten verändert sich!


Komplexere Aufgaben, wie das Berechnen des Wechselgeldes oder das Ausfüllen von Formularen, fallen ihnen schwer.


Verhaltensauffälligkeiten können ebenfalls eine beginnende Demenz ankündigen: Bisher sanftmütige Menschen entwickeln sich z.B. zu streitsüchtigen, aggressiven Personen.


Auch eine ungewohnte Unruhe am Tage und in der Nacht sowie Feindseligkeit, selbst gegenüber vertrauten Personen, zählen zu den ersten Anzeichen einer Alzheimer-Demenz.


Dies alles sind typische Demenz Symptome, die auf keinen Fall unterschätzt werden sollten!


Ein Demenztest und ein Arztbesuch sind nun dringend angeraten!


Häufig folgt Vereinsamung oder gar eine Demenz Depression!


Weiter ziehen sich die Patienten vielfach aus ihrem Freundes- und Bekanntenkreis zurück, verlieren die Lust und das Interesse an gemeinsamen Aktivitäten und Hobbys.


Häufig ist zudem ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus zu beobachten.
Der Verdacht einer Demenz wird häufig von den Angehörigen geäußert, denen Veränderungen im Wesen oder Verhalten des Patienten auffallen.


Wichtig: Demenz-Symptome erkennen und nicht unterschätzen!


Die Betroffenen selbst klagen zwar zum Teil über Leistungseinschränkungen, schieben diese aber auf ihr fortgeschrittenes Alter. Nur wenige befürchten eine „echte Krankheit".


Nun kann es tatsächlich gefährlich werden, denn die Erkrankten verlieren die Kontrolle und gefährden sich und andere. Spätestens jetzt solltest du die ersten Maßnahmen ergreifen und einen Arztbesuch ins Auge fassen.


Im Abschnitt "Demenz-Diagnose" erfährst du dazu mehr. Hier erklären wir die möglichen Untersuchungen und den Ablauf.


Es gibt nicht den einen "Königsweg", jeder Arzt verfolgt sein eigenes Konzept was die Reihenfolge und Tiefe der jeweiligen Untersuchungen angeht.


Es kommt also auch darauf an, sich rechtzeitig, also schon bei den ersten Verdachtsmomenten, um einen vertrauensvollen Ansprechpartner für diese Fragen zu kümmern. Vorbereitung ist auch hier alles!


Der Uhrentest und der MMST geben erste Anhaltspunkte!


Vorweg könntest du auch schon selbst zwei sehr populäre Tests durchführen.


Hierzu eignen sich besonders der "Uhrentest" und der "MMST" (Mini-Mental-Status-Test). Du kannst dir diese Tests samt Anleitung und Interpretation HIER runterladen.


Oftmals will der erkrankte natürlich keinen Tests durchführen. Die Angst vor einem negativen Ergebnis siegt dann über die Vernunft.


Das gilt sowohl für einen möglichen Arztbesuch als auch für eine Durchführung der Tests zu Hause.


Ein Versuch ist es allemal wert, manchmal gelingt dies, wenn du spielerisch an die Sache rangehst.


Weitere wertvolle Tipps für die Anfangsphase findest du auch im Artikel "Demenz verläuft schleichend" auf dieser Seite.


Denke daran: Je mehr du dich mit diesem Thema beschäftigst, desto leichter fallen dir die nächsten Schritte!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>